Kurz gesagt

Unsere über hundertjährige Erfahrung in der Verarbeitung von Fisch macht uns so besonders. Bereits 1909 legten Hans und Maria Westphal den Grundstein für die erfolgreiche Unternehmensgeschichte von Hawesta. Im Laufe der Jahre haben wir unser Handwerk perfektioniert. Bis heute kreieren wir immer neue Spezialitäten rund um Hering, Makrele, Thunfisch und Muscheln und pflegen natürlich auch unsere beliebten Klassiker. Der Name Hawesta steht für Geschmack, Sorgfalt und erstklassige Qualität – und das seit 1909.


Über die Jahre

Hintergrund Holz

Um 1850

In dem alten Fischerdorf Schlutup bei Lübeck siedeln sich innerhalb weniger Jahre mehrere Räuchereien an. Anders als die anderen Hersteller, die ihre Ware an Zwischenhändler verkaufen, bringt Hans Peter Westphal seine Produkte in verschiedenen deutschen Städten selbst zum Kunden.

Zum nächsten Schritt übergehen

Hawesta Gründer
Hawesta Historie Fabrik 1909

1909

Hans und Maria Westphal gründen am 20. August 1909 offiziell die Räucherei und Konservenfabrik Hawesta in Lübeck-Schlutup. Der Firmenname setzt sich aus den Namen der beiden Eheleute zusammen: Hans Westphal und Maria = HAWESTA.

Zum nächsten Schritt übergehen

Hintergrund Holz

1930er Jahre

Hawesta führt erstmals Fischvollkonserven wie z.B. „Heringsfilets ohne Gräten in Sahne-Sauce“ in den deutschen Markt ein, die man so vorher nur aus Spanien und Norwegen kannte. Damit leistet das Ehepaar Westphal Pionierarbeit in der Fischverarbeitungstechnik.

Zum nächsten Schritt übergehen

Hawesta Historie Lastwagen 1930
Hawesta Historie Sortiment 1940

1940er Jahre

Fischvollkonserven „made in Schlutup“ werden zum wichtigsten Exportartikel Schleswig-Holsteins.

Zum nächsten Schritt übergehen

Hintergrund Holz

1950er Jahre

Hawesta Heringsfilets mit dem typischen Westphal’schen Saucengeschmack werden in künstlerisch gestalteten, verkaufsfördernden Faltschachteln zusammen mit einem Dosenöffner angeboten. Der Werbeslogan zu dieser Zeit lautet: „Gönn dir mal Hawesta“. Hans Westphal hat sich stets für Werbung interessiert und sie intensiv für seine Zwecke genutzt.

Zum nächsten Schritt übergehen

Hawesta Historie Sortiment 1950
Hintergrund Holz

1959

Hawesta feiert sein 50jähriges Firmenjubiläum.

Zum nächsten Schritt übergehen

Hawesta Historie Logo Jubiläum
Hawesta Historie Weltkarte Standort

1960er Jahre

Hawesta ist Marktführer für Fischdelikatessen in Deutschland und exportiert in über 30 Länder weltweit, u.a. in die USA, nach Kanada, Südamerika und Afrika. 1965 ist Hawesta die meistgekaufte Fischvollkonserven-Marke in Deutschland.

Zum nächsten Schritt übergehen

Hintergrund Holz

1975

Der Slogan „Hawesta – Der goldene Fang“ wird auch durch den Einsatz von Fernsehwerbung bekannt.

Zum nächsten Schritt übergehen

Hawesta Historie Werbeslogan 1975
Hintergrund Holz

1993

Wir modernisieren die Verpackungen und führen lithografierte Aluminiumdosen ein. Zudem weiht Peter Westphal-Langloh eine Sterilisationsanlage auf dem neuesten Stand der Technik ein.

Zum nächsten Schritt übergehen

Hawesta Historie Verpackung 1993
Hawesta Historie Fabrikgelände

2009

Im September 2009 wird Hawesta Feinkost eine hundertprozentige Tochter der Rügen Fisch AG. Nach der Übernahme wird umfangreich in die Bereiche Produktion, Verpackung und Technik investiert.

Zum nächsten Schritt übergehen

Hintergrund Holz

2016

Seit Januar 2016 gehört der Mehrheitsanteil der Rügenfisch AG zur Thai Union Group, einem der weltweit größten Produzenten für Fisch und Meeresfrüchte. Anfang 2017 startet offiziell die Produktion von Hawesta Thunfischprodukten in Lübeck und Sassnitz.

Zum nächsten Schritt übergehen

Hawesta Historie Thunfischproduktion
Hintergrund Holz

Heute

Rund 225 Mitarbeiter sind bei Hawesta an den Standorten in Lübeck-Schlutup und Sassnitz beschäftigt. Bis zu 300.000 Fischkonserven werden täglich überwiegend in Handarbeit hergestellt.

Hawesta Historie Sortiment aktuell
Eine animierte Version des Hawesta-Logos